Zugmaschinen

Für die Landwirtschaft

Klasse L Zugmaschinen die nach ihrer Bauart für die Land- und
Forstwirtschaft bestimmt sind und dort eingesetzt werden
- bis max. 40 km/h Bauart bedingter Höchstgeschwindigkeit
- und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern
wenn sie mit nicht mehr als 25 km/h geführt werden
und
selbstfahrende Arbeitsmaschinen,
selbstfahrende Futtermischwagen,
Stapler und andere Flurförderzeuge
bis max. 25 km/h Bauart bedingter Höchstgeschwindigkeit
Das Mindestalter bei Erteilung der Fahrerlaubnis beträgt 16 Jahre.
Für die Klasse L ist nur eine theoretische Ausbildung und Prüfung notwendig.
Klasse T       Zugmaschinen die nach ihrer Bauart für die Land- und
Forstwirtschaft bestimmt sind und dort eingesetzt werden
- bis max. 60 km/h Bauart bedingter Höchstgeschwindigkeit
- auch mit Anhängern.
Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres
dürfen jedoch nur Zugmaschinen bis max. 40km/h BbH gefahren werden
und
selbstfahrende Arbeitsmaschinen oder selbstfahrende
Futtermischwagen die nach ihrer die Bauart für die Land- und
Forstwirtschaft bestimmt sind und dort auch eingesetzt werden
- bis max. 40 km/h BbH
- auch mit Anhängern
Neu! Finanzierung jetzt auch über die Arbeitsagentur möglich.
Das Mindestalter bei Erteilung der Fahrerlaubnis beträgt 16 Jahre.
Für die Klasse T ist eine theoretische und praktische Ausbildung und Prüfung
notwendig.   
Förderung durch die Agentur für Arbeit ist möglich. Siehe auch: Maßnahme 1                                                                                                                                                                                                         

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie ganz individuell !!!
06043-3041

© 2018 Fahrschule Claus-Peter Schneider - Ausbildung in allen Klassen - Internetagentur: C&D Interactive