Güterverkehr

 

Maßnahme Nr. 1

 Ausbildung / Umschulung zum

qualifizierten Berufskraftfahrer „Güterverkehr“

sowie Lagerarbeiter u. Helfer in der Landwirtschaft

Beschreibung der Maßnahme

 

Rahmenbedingungen

Teilnehmerkreis

Alle Personen (Männer und Frauen), die als qualifizierte Berufskraftfahrer im Bereich gewerblicher Gütertransport mit Kraftfahrzeugen über 3,5 t zul. Gesamtmasse (Stück- und Schüttgut, Tank) tätig werden wollen. Außerdem für Lagerarbeiter und Helfer in der Landwirtschaft.

Zugangsvoraussetzungen

Besitz Führerschein Klasse B.

  • Mindestalter (16) 18 Jahre / 21 Jahre (siehe dazu Mindestalter der einzelnen Module)
  • Körperliche und geistige Eignung.
  • Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift, insbesondere für die „beschleunigte Grundqualifizierung“ (wird nur in deutscher Sprache abgelegt).
  • Bewerber müssen die Gewähr dafür bieten, dass sie der besonderen Verantwortung bei der Beförderung von gefährlichen Gütern gerecht werden.

Ziel der Maßnahme

Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse T, C1, C1E bzw. C, CE, sowie der Erwerb weiterer Zusatzqualifikationen, welche zur Ausübung des Berufes „Kraftfahrer im Güterverkehr“ benötigt werden. Die Fahrer/rinnen werden nach den geltenden gesetzlichen Vorgaben praxisorientiert ausgebildet. Sie sollen mit modernen Nutzfahrzeugen wirtschaftlich und umweltschonend fahren können und sich kundenorientiert verhalten.

Geplante Teilnehmerzahl

15 Teilnehmer

Die Maßnahme setzt sich aus Folgenden Modulen zusammen:

1.1       Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse C1, C1E

1.2       Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse C, CE

1.3       Beschleunigte Grundqualifikation

1.4       „verkürzte“ beschleunigte Grundqualifikation

1.5       Ausbildung zum Gefahrgutfahrer – Basis Kurs

1.6       Ausbildung zum Gefahrgutfahrer – Aufbaukurs Tank

1.7       Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer

1.8       Ausbildung zum Ladekran – Kranführer

1.9       Weiterbildung gem. BKrFQG

1.10      Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse BE

1.11      Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse T

 

Hinweis:

Die Module 1 und 2 können einzeln oder in Kombination mit den Modulen 3 – 9 durchgeführt werden.

 

 

Beschreibung der einzelnen Module

Maßnahme Nr. 1

Ausbildung / Umschulung zum

qualifizierten Berufskraftfahrer „Güterverkehr“

Beschreibung des Moduls

Modul 1:

Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse C1, C1E

Insbesondere geeignet für Auslieferungsfahrer/rinnen

 

Mindestalter:

18 Jahre, Besitz Führerschein Klasse B

 

Inhalte des Moduls:

˜ Vermittlung der verkehrsrechtlichen Vorschriften (FeV, StVO, StVZO).

˜ Arbeitszeitgesetz, Fahrpersonal VO, Lenk- u. Ruhezeiten

˜ Ladungssicherung

˜ Praktische Übungsstunden

˜ Wirtschaftliches und umweltschonendes Fahren

˜ Rangierübungen

˜ theoretische und praktische Prüfung durch den TÜV

 

Abschluß des Moduls:

Führerschein Klasse C1 / C1E (nach erfolgreicher Prüfung durch den TÜV)

 

Für die Antragstellung benötigen Sie:

FE-Antrag (bekommen Sie von uns)

Passbild (biometrisch)

ärztliche Untersuchung mit Augentest (Arzt mit der Bezeichnung – Betriebsarzt)

1. Hilfe Bescheinigung

 

Maßnahme Nr. 1

Ausbildung / Umschulung zum

qualifizierten Berufskraftfahrer „Güterverkehr“

Beschreibung des Moduls

 

Modul 2

Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse C, CE

 

Mindestalter:

21 Jahre, Besitz Führerschein Klasse B

 

Inhalte des Moduls:

˜ Vermittlung der verkehrsrechtlichen Vorschriften (FeV, StVO, StVZO).

˜ Arbeitszeitgesetz, Fahrpersonal VO, Lenk- u. Ruhezeiten

˜ Ladungssicherung

˜ Praktische Übungsstunden

˜ Wirtschaftliches und umweltschonendes Fahren

˜ Rangierübungen

˜ theoretische und praktische Prüfung durch den TÜV

 

Abschluß des Moduls:

Führerschein Klasse C / CE (nach erfolgreicher Prüfung durch den TÜV)

 

Für die Antragstellung benötigen Sie:

FE-Antrag (bekommen Sie von uns)

Passbild (biometrisch)

ärztliche Untersuchung mit Augentest (Arzt mit der Bezeichnung – Betriebsarzt)

1. Hilfe Bescheinigung

 

Maßnahme Nr. 1

Ausbildung / Umschulung zum

qualifizierten Berufskraftfahrer „Güterverkehr“

Beschreibung des Moduls

Modul 3:

„beschleunigte“ Grundqualifikation - nur in Vollzeit

Dauer des Moduls:

194 UE von je 45 Min.

 

Inhalte des Moduls:

„beschleunigte Grundqualifikation gem. Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz

˜Kenntnisbereich 1: Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf Grundlage der Sicherheitsregeln

˜Kenntnisbereich 2: Anwendung der Vorschriften

˜Kenntnisbereich 3: Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistung, Logistik

˜Vorbereitung auf die Prüfung vor der IHK und

˜Prüfung vor der IHK

 

Abschluß des Moduls:

Berufskraftfahrerqualifizierung (nach erfolgreicher Prüfung vor der IHK)

 

Maßnahme Nr. 1

Ausbildung / Umschulung zum

qualifizierten Berufskraftfahrer „Güterverkehr“

Beschreibung des Moduls

Modul 4:

verkürzte “beschleunigte“ Grundqualifikation - nur in Vollzeit

 

Dauer des Moduls:

50 UE von je 45 Min.

 

Inhalte des Moduls:

Verkürzte „beschleunigte Grundqualifikation gem. Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz

Teile aus den Kenntnisbereichen 1-3

˜Kenntnisbereich 1: Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf Grundlage der Sicherheitsregeln

˜Kenntnisbereich 2: Anwendung der Vorschriften

˜Kenntnisbereich 3: Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistung, Logistik

˜ Vorbereitung auf die Prüfung vor der IHK

˜ Prüfung vor der IHK

 

Abschluß des Moduls:

Berufskraftfahrerqualifizierung (nach erfolgreicher Prüfung vor der IHK)

 

 

Maßnahme Nr. 1

Ausbildung / Umschulung zum

qualifizierten Berufskraftfahrer „Güterverkehr“

Beschreibung des Moduls

Modul 5:

Ausbildung zum Gefahrgutfahrer

GGVS Basis-Kurs

 

Dauer des Moduls:

28 UE von je 45 Min.

 

Inhalte des Moduls:

Grundausbildung für Gefahrgutfahrer,

˜Vorbereitung auf die Prüfung für Gefahrgutfahrer vor der IHK

˜Prüfung vor der IHK

 

Abschluß des Moduls:

Berechtigung zur Durchführung von Gefahrguttransporten – ADR Schein (nach erfolgreicher Prüfung vor der IHK)

 

 

Maßnahme Nr. 1

 Ausbildung / Umschulung zum

qualifizierten Berufskraftfahrer „Güterverkehr“

Beschreibung des Moduls

Modul 6:

Ausbildung zum Gefahrgutfahrer

GGVS Aufbaukurs „Tank“

 

Dauer des Moduls:

19 UE von je 45 Min.

 

Inhalte des Moduls:

Spezielle Anforderungen an den Fahrer von Tankfahrzeugen, Besonderheiten von

Tanktransporten,

˜Vorbereitung auf die Prüfung für Gefahrgutfahrer vor der IHK

˜Prüfung vor der IHK

 

Abschluß des Moduls:

Berechtigung Tanktransporte durchzuführen – ADR-Schein Tank (nach erfolgreicher Prüfung vor der IHK)

 

Maßnahme Nr. 1

 Ausbildung / Umschulung zum

qualifizierten Berufskraftfahrer „Güterverkehr“

Beschreibung des Moduls

 Modul 7:

 Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer

 Mindestalter u. Voraussetzungen:

  • 18 Jahre
  • geeignet für den Umgang mit Staplern, Verantwortungsbewusstsein,
  • Gesundheitliche Eignung, z.B. räumliches Sehen, Hörvermögen, Reaktionsfähigkeit                                                              Empfohlen: ärztliche Untersuchung „G25“
  • bei Einsatz im öffentlichen Straßenverkehr, den entsprechenden Führerschein

 

Inhalte des Moduls:

˜Grundausbildung für Gabelstaplerfahrer

˜theoretische Ausbildung

˜praktische Ausbildung

˜theoretische und praktische Prüfung (durch den Veranstalter)

 

Abschluß des Moduls:

Berechtigung im innerbetrieblichen Verkehr Gabelstapler nach Beauftragung durch die Betriebsleitung zu fahren. Fahrausweis für motorbetriebene Flurförderzeuge im innerbetrieblichen Werkverkehr. Befähigungsnachweis gemäß BGG925

 

 

Maßnahme Nr. 1

Ausbildung / Umschulung zum

qualifizierten Berufskraftfahrer „Güterverkehr“

Beschreibung des Moduls

Modul 8:

Ausbildung zum Ladekranführer

Mindestalter:

18 Jahre

 

Inhalte des Moduls:

Grundausbildung für Ladekran – Kranführer

Schulung gem. den Richtlinien der gewerblichen Berufsgenossenschaften

BGV D6 und BGG 921

 

Abschluß des Moduls:

Berechtigung zur Ent- und Beladung von Fahrzeugen mittels Ladekran

 

 

Maßnahme Nr. 1

 Ausbildung / Umschulung zum

qualifizierten Berufskraftfahrer „Güterverkehr“

Beschreibung des Moduls

Modul 9:

Weiterbildung für Berufskraftfahrer Güterverkehr

Dauer des Moduls:

50 UE von je 45 Min.

 

Inhalte des Moduls:

Wiederkehrende Weiterbildung für Berufskraftfahrer gem. BKrFQG

˜Kenntnisbereich 1: Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf Grundlage der Sicherheitsregeln

˜Kenntnisbereich 2: Anwendung der Vorschriften

˜Kenntnisbereich 3: Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistung

 

Abschluß des Moduls:

Berechtigung für die nächsten 5 Jahre weiterhin gewerblichen Güter- oder Personentransport durchzuführen.

 

Rahmenlehrplan gem. BKrFQV, Kenntnisbereiche 1-3:

Modul 1: Kenntnisbereich: 1.1, 1.3

10 UE

Modul 2: Kenntnisbereich: 2.1, 2.2

10 UE

Modul 3: Kenntnisbereich: 1.2, 3.1, 3.2, 3.5

10 UE

Modul 4: Kenntnisbereich: 3.7, 3.3, 3.4, 3.6

10 UE

Modul 5: Kenntnisbereich: 1.4

10 UE

 

 

Maßnahme Nr. 1 

Ausbildung / Umschulung zum

qualifizierten Berufskraftfahrer „Güterverkehr“

Beschreibung des Moduls

Modul 10:

Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse BE

(für Anhänger hinter Zugfahrzeugen bis 3,5 t zul. Gm

 

Mindestalter u. Voraussetzungen:

  •  18 (17) Jahre, Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B

 

Dauer des Moduls:

20 UE von je 45 Min.

 

Inhalte des Moduls:˜

Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse BE

 

Abschluß des Moduls:

Berechtigung Kombinationen aus einen Zugfahrzeug der Klasse B bis 3,5 t zulässiger Gesamtmasse und einen Anhänger bis 3,5 t zulässiger Gesamtmasse zu führen.

 

Für die Antragstellung benötigen Sie:

FE-Antrag (bekommen Sie von uns)

Passbild (biometrisch)

 

 

Maßnahme Nr. 1

Ausbildung / Umschulung zum

qualifizierten Helfer in der Landwirtschaft

Beschreibung des Moduls

 

Modul 11:

Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse T

 

Mindestalter u. Voraussetzungen:

           16 Jahre, kein Vorbesitz notwendig

 

Dauer des Moduls:

85,00 UE von je 45 Min.

 

Inhalte des Moduls:

˜Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse T

 

Abschluß des Moduls:

Berechtigung Zugfahrmaschinen der Klasse T bis 40 km/h (mit 16 Jahren) oder Zugmaschinen bis 60 km/h (mit 18 Jahren) zu fahren, jeweils auch mit entsprechenden Anhängern. Außerdem selbstfahrende Arbeitsmaschinen und selbstfahrende Futtermisch-wagen bis 40 km/h.

Prüfung erfolgt durch den TÜV.

 

Für die Antragstellung benötigen Sie:

FE-Antrag (bekommen Sie von uns)

Passbild (biometrisch)

Sehtest

Sofortmaßnahmen am Unfallort

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2018 Fahrschule Claus-Peter Schneider - Ausbildung in allen Klassen - Internetagentur: C&D Interactive